Autor Thema: Seven  (Gelesen 71 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ladymac1966

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1347
Seven
« am: Juni 24, 2018, 08:06:56 Nachmittag »
Von: Helga Simet <h.simet@tierhilfe-verbindet.de>
Gesendet: Samstag, 23. Juni 2018 19:38

Betreff: Seven

 

Hallo,
wieder ein Neuzugang. Seven hat eine besonders schlimme Vorgeschichte. Bitte auf die HP stellen. Danke!
LG
Helga Simet
THV


Wir erteilen Datenfreigabe an alle- mit Tierschutz befassten Personen. Facebook erwünscht.


Seven
Alter: 4Jahre
Geschlecht: männlich (kastriert)
Verhalten:  sehr schüchtern, ängstlich
verträglich mit: Katzen
kann zu Kindern: nicht bekannt
Handicap: FIV positiv, amputierte rechte Vorderpfote
Haltung:  Wohnungshaltung
Aufenthaltsort:  Auffangstation "ASS"/bei Barcelona
Kontakt:
Alexandra Haberegger
Tel. 089/7592726
a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/seven.php

Mitte Februar bekam Rosa, die Tierheimleitung des Tierheims in Vallirana, einen Anruf von der Polizei. Eine Katze wurde in einer Garage gefunden – gefangen in einem Tellereisen, einer Falle, die die Vorderpfote von Seven durchdrang. Eigentlich sind solche Fallen seit 1995 in der EU verboten, doch das scheint manche Menschen nicht zu interessieren… Antoni, ein Mitarbeiter von Animals Sense Sostre fuhr sofort los und fand eine völlig panische Katze vor, die kurz vor dem Kollabieren war. Seven - wie er nun genannt wird - musste unvollstellbare Schmerzen gehabt haben! Wer weiß, wie lange er schon damit zu kämpfen hatte! Glücklicherweise konnte Antoni Seven einfangen und direkt zum 24-Stunden-Notdienst einer nahegelegenen Tierklinik bringen.

Der völlig verstörte Kater musste erst stabilisiert werden. Anschließend wurde er sediert und die Falle entfernt. Nach zwei Tagen war er stabil genug, um operiert zu werden. Die Vorderpfote war leider so schwer verletzt, dass den Ärzten nichts anderes übrigblieb, als das Bein abzunehmen.

Nun ist Seven im Tierheim in Vallirana untergebracht. Der arme Kerl ist natürlich noch immer vollkommen verängstigt und wird wohl noch länger brauchen, bis er sich von den Strapazen erholt. Sicher haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen noch nicht viel über seinen Charakter berichten können. Seven möchte einfach nicht gesehen werden und würde sich am liebsten eine Tarnkappe aufsetzen. Auch muss er langsam lernen, sich auf 3 Pfoten fortzubewegen, was ihm noch große Probleme bereitet.

Es wird sicher nicht einfach, für diesen armen Kater ein Zuhause zu finden. Behinderte Katzen bekommen zwar oft bei tierlieben Menschen eine Chance, aber Seven hat derzeit vor Leuten einfach große Angst und braucht viel Einfühlungsvermögen, Geduld und auch Menschen, die Erfahrung mit dem Umgang einer solch traumatisierten Katze haben. Sollten Sie jedoch dieser Mensch sein, der Seven alle Zeit dieser Welt gibt und ihm hilft, das Schreckliche, das er erlebt hat zu verarbeiten dann würde ich mich über Ihre Nachricht natürlich sehr freuen! 

Leider wurde Seven im Tierheim bei einem Bluttest auch noch auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Seven ein Zuhause!
 

Für den Inhalt der Nachrichten sind wir rechtlich nicht verantwortlich, da wir diesen nicht überprüfen können.